Mit diesem Online-Format wollen wir Ihnen – in „verdaulicher“ Form – aktuelle Altlasten-Themen in lockerer Atmosphäre präsentieren und gemeinsam über den Tellerrand hinausblicken. Die genauen Titel können sich noch ändern, doch die Termine für das Frühjahr 2022 stehen jetzt fest:

  • 12. Juli 2022 Biozement – eine Möglichkeit zur Schadstoffeinkapselung oder sogar der Baustoff der Zukunft? I Stephan Hüttmann (Sensatec GmbH)
  • 27. September 2022 Digitalisierung auf den Boden gebracht I Anna Katharina Beyer & Pia Seeberger (Innovate DIH)

Haben Sie auch ein interessantes Altlasten-Thema, zu dem Sie gerne mehr wissen möchten? Dann schicken Sie uns einfach ein kurzes Email an office@altlastenmanagement.at und wir überlegen, ob wir dazu einen Mittagstisch anbieten können. Oder Sie wollen ihre aktuelle Arbeit vorstellen und dazu mit den Teilnehmer:innen diskutieren? Auch das ist beim ÖVA/[u]-Mittagstisch möglich.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist übrigens nicht erforderlich. Der Link wird vor der Veranstaltung hier angeführt sein. Der ÖVA/[u]-Mittagstisch startet immer um 12 Uhr.

… und natürlich ist das Essen Ihrer Mittagsjause während der Veranstaltung ausdrücklich erlaubt !!

Folgendere Themen wurden bereits behandelt:

  • 20. April 2021  Kontaminierte Böden & EU Green Deal | Dietmar Müller-Grabherr (Umweltbundesamt, Wien)
  • 04. Mai 2021   In-situ-Sanierung von Cyaniden – Geht das? I Stephan Hüttmann (Sensatec, Kiel)
  • 18. Mai 2021   PFAS – ein Ausblick ins europäische Umfeld  | Dietmar Müller-Grabherr (Umweltbundesamt, Wien)
  • 01. Juni 2021   Pflanzenkohle in der Altlastensanierung – Ist das sinnvoll? Thilo Hofmann / Gabriel Sigmund (Universität Wien) und Sabine Jung-Waclik / Stefanie Prenner (Brimatech, Wien)
  • 6. Juli 2021 –  Sanierung kontaminierter Standorte –  verbindliche EU-Ziele 2030, anders, schneller oder besser? | Dietmar Müller-Grabherr (Umweltbundesamt, Wien)
  • 3. August 2021  -Internationale Ansätze zur Risikobeurteilung von Kontaminationen | Frank Karg (HPC INTERNATIONAL S.A.S., Roscoff / Frankreich)
  • 31. August 2021 –  Forschungsprojekt „In-situ Sanierung gealterter Kohlenwasserstoffschäden“ | Maximilian Lackner (Fachhochschule Technikum Wien) und Andreas Paul Loibner (Universität für Bodenkultur Wien)
  • 16. November 2021 – Projekt „GardenSoil“ – Sanierung von Schwermetall-kontaminierten Gartenböden | Christoph Noller, Andrea Watzinger (Universität für Bodenkultur), Wolfgang Friesl-Hanl (Umweltbundesamt)
  • 30. November 2021 – 12 Uhr: EU Bodenschutzpolitik 2.0 – Bodenstrategie 2030 & zukünftiges „Soil Health Law“ I Dietmar Müller-Grabherr (Umweltbundesamt)
  • 7. Dezember 2021 – 12 Uhr: Neues aus der Welt des Deep Soil Mixings – Die DFI Deep Mixing (Online) Conference 2021 | Peter Freitag (Keller Grundbaus Ges.m.b.H)
  • 29. März 2022 Sanierung von Kontaminierten Standorten – Forschung und Entwicklung am AIT I Thomas Reichenauer (Austrian Institute of Technology AIT)
  • 26. April 2022 Bergbau-Altlasten in Peru I Gerhard Kreitner (blp GeoServices gmbh)
  • 24. Mai 2022 Brachflächen-Dialog I Sabine Rabl-Berger (Umweltbundesamt)
  • 14. Juni 2022 Forschung im Altlastensektor an der Universität Wien: Forschungsschwerpunkte und das Projekt KOKOSAN I Gabriel Sigmund (Universität Wien)

ÖVA/[u]-Mittagstisch online
Markiert in: